Gemeinsam mit der Kunststiftung NRW initiiert das Bochumer Institut für Theaterwissenschaft ein Stipendien-Programm für Absolvent*innen des Masterstudiengangs Szenische Forschung. Das Christoph-Schlingensief-Fellowship soll Stipendiat*innen in der Phase nach dem Studienabschluss ermöglichen, künstlerischforschende Arbeitsweisen und Methoden produktionsunabhängig auszubauen, sich weiterzubilden, die Funktionsweisen des Marktes kritisch zu reflektieren und Kontakte zu relevanten Fachleuten oder Institutionen zu knüpfen bzw. zu intensivieren. Die Aufnahme ins Programm des Christoph-Schlingensief-Fellowships ist ausdrücklich nicht an die Durchführung künstlerischer Produktionen gebunden; vielmehr sollen tendenziell ergebnisoffene Projekte, die den Übergang vom Studium in die Professionalität erleichtern und nicht länger als zwei Jahre dauern sollen, mit einer maximalen Höhe von 6.500 EUR gefördert werden.

Bewerben können sich Alumnae*i der Szenischen Forschung (und Studierende, die im Begriff stehen, ihr Studium der Szenischen Forschung abzuschließen), deren Arbeitsansatz gleichermaßen von diskursivem Denken wie von explorativem Interesse und künstlerischer Gestaltungspraxis geprägt ist. Einzureichen ist ein schlüssiges Konzeptpapier zu einem geplanten Vorhaben (max. 2 Din A4 Seiten), in dem Recherche, Weiterqualifikation, Vernetzung und / oder Spezialisierung eine maßgebliche Rolle spielen. Die Motivation für das Vorhaben und die erhoffte positive Wirkung auf die Entwicklung der künstlerischforschenden Arbeit des*r Bewerber*in sollte darin auf nachvollziehbare Weise dargestellt werden. Neben allgemeinen Informationen zur Person (max. 1 Din A4 Seite) ist ein Zeitplan und ein knapper Aufriss mit den zu erwartenden Ausgaben (Raummiete, Reisekosten, Übernachtungskosten, Honorar für Mentor*in, Sachkosten etc.) zusätzlich beizulegen. Sofern zur Umsetzung des Vorhabens eine Kooperation mit Institutionen oder Einzelpersonen von Nöten ist, sollte eine Bereitschaft der möglichen Partner*innen in Form einer Absichtserklärung eingeholt werden.

Die Christoph-Schlingensief-Fellows werden von einem Gremium aus Lehrenden des Bochumer Instituts für Theaterwissenschaft (und ggf. aus weiteren Expert*innen) bestimmt. Die Verwendung des Stipendiengeldes ist in einem Abschlussbericht zu dokumentieren, der bis spätestens sechs Monate nach Stipendienbeendigung vorgelegt werden muss.

Bewerbungen können bis zum 30. Juni 2021 per Mail an szenische-forschung@rub.de geschickt werden. Auskünfte über das Christoph-Schlingensief-Fellowship erteilt der Leiter der Szenischen Forschung: Prof. Dr. Sven Lindholm (sven.lindholm@rub.de).

Stipendiat*innen 2020

MFK Bochum

»MFK Bochum« ist die Gruppe der drei Künstlerinnen Katarína Marková, Franziska Schneeberger und Marlene Ruther. Sie haben sich 2018 im Studiengang Szenische Forschung zusammengefunden. Ein breites Spektrum an künstlerischen und

Weiterlesen »