Johanna Wildhagen

Johanna Wildhagen (*1990) begreift sich als Kunst- & Kulturschaffende, Performerin & Theaterpädagogin aus dem Ruhrgebiet. 

Nach verschiedenen Praktika und Hospitanzen – unter anderem am Theater an der Ruhr, bei den Mülheimer Stücken2013, Impulse Festival – entschied sie sich für ein Studium der Theaterpädagogik an der Hochschule Osnabrück. Von 2014-2019 lebte sie in Münster, wo sie verschiedene Theater- und Performanceprojekte mit partizipativem & immersivem Schwerpunkt verwirklichte.

Seit 2018 kehrt sie zurück in ihre Heimat an der Ruhr, wo sie verschiedene Performances, Kultur- und soziokulturelle Projekte als Teil des Hauptteams des Veganen Wintermarkts Anis & Zauber in Duisburg, im Rahmen der Materialverwaltung on Tour in Bochum, mit dem Performance Kollektiv Chapeau Club oder der PriseSalz Crew rund um Aaron Stratmann (Beatplantation, Flabbergasted Festival) mit verwirklicht.

Außerdem ist sie mit ihrem offenen FLINTA*-zentrierten Performance-Kollektiv dieeine&dieandere vor allem in öffentlichen Räumen und an ungewöhnlichen Orten zu finden. 

In ihren performativen Arbeiten spielt die Aufweichung der Grenze zwischen Publikum und Darstellenden immer wieder eine entscheidende Rolle. Fragen nach Positionierung, Identität, und dem Verhältnis zum eigenen Körper in der Welt sind wichtige inhaltliche Ansatzpunkte ihrer Arbeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.