Der Masterstudiengang Szenische Forschung zeichnet sich durch seine besondere Verknüpfung von Theorie und Praxis aus. Er verbindet künstlerische, kunstbegleitende und kulturvermittelnde Veranstaltungsformate mit theater- und kulturwissenschaftlichen Lehreinheiten.

Der Schwerpunkt des Studiums liegt auf der Auseinandersetzung mit dem forschenden Charakter gegenwärtigen Theaters. Angeleitet durch entsprechend ausgewiesene Praktiker*innen werden aktuelle Inszenierungsstrategien und kunstvermittelnde Verfahren erprobt und in Seminaren sowie interdisziplinären Lehreinheiten methodisch reflektiert.