Patricia Bechtold

Ich studiere seit 2017 Szenische Forschung. In meiner künstlerischen Praxis beschäftige ich mich mit der Suche nach dem Alltäglichen in der Kunst und nach dem Künstlerischen (oder Künstlichen?) im Alltag, meist in Form von Installationen, Performances oder irgendwas dazwischen.

* KÖRPER * GEGENSTAND * OBERFLÄCHE * BILD *
* POP * RETRO * DING * LITERATUR * THEORIE * NONSENSE *
* AB- UND ANWESENHEIT * VERGANGENHEIT * ZUKUNFT *
* O M N I P R Ä S E N Z *

Früher studierte ich Allgemeine Rhetorik und Germanistik in Tübingen, und arbeitete parallel dazu am Zimmertheater Tübingen als Regie- und Dramaturgieassistentin und als Dramaturgin für das Junge Zimmertheater. Ich gebe (live und online) Workshops für Jugendliche im Bereich postdramatisches Theater und Performance.

2018 gründete ich zusammen mit Johannes Karl das Kollektiv äöü. Seither arbeiten wir kontinuierlich in dieser Konstellation. Unser letztes Projekt ist die Performance „Aus dem Innenleben eines Staubsaugerbeutels“, die im Rahmen des NRW-Nachwuchsnetzwerks west off 2019 entstand und zum FAVORITEN Festival 2020 eingeladen wurde.

www.aeoeue.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.